"Zweck des Karate ist die Verteidigung."

Morio Higaonna, Meister des Goju-Ryu

Training


Reguläre Trainingszeiten

Montags  
18:30 - 20:00 Uhr Karate für alle Stufen
20:00 - 20:45 Uhr Tacfit (auch für Nicht-Karatekas)
20:45 - 21:45 Uhr Freies Training
Mittwochs  
19:00 - 20:00 Uhr Irikumi
20:15 - 21:45 Uhr Karate ab Blaugurt                          
Donnerstags  
18:30 - 20:00 Uhr Karate für alle Stufen
20:00 - 20:45 Uhr Tacfit (auch für Nicht-Karatekas)
20:45 - 21:45 Uhr Freies Training
Freitags  
17:00 - 18:00 Uhr Kindertraining                                
18:00 - 19:30 Uhr Jugendtraining
19:30 - 22:00 Uhr Freies Training          

Ferienzeiten

In den Sommerferien wird außerhalb des Dojos trainiert (bei Bedarf bitte Kontakt aufnehmen). In den Weihnachtsferien ist die Halle ebenfalls geschlossen, in diesen zwei Wochen trainieren alle für sich!

Trainingshalle

Das Training findet in der Gymnastikhalle der Geschwister-Scholl-Gesamtschule (GSG) am Königsstieg statt.


Sensei & Senpais


Thomas Meißner

Dojoleitung Okinawa Goju-Ryu Göttingen
Okinawa Goju-Ryu Karate seit 1995, 4. Dan IOGKF
Tacfit Field-Instructor
Meditation und Qigong

Gabriel Alvarez

Karate seit 1993, ab 1997 Okinawa Goju-Ryu Karate Do, 3. Dan IOGKF

Nicole Handel

Okinawa Goju-Ryu seit 2001, 2. Dan IOGKF

Alex Bühner

1. Dan IOGKF

Alexander Crauel

Okinawa Goju-Ryu seit 1999, 1. Dan IOGKF

Christine Hartig

Okinawa Goju-Ryu seit 2001, 1. Dan IOGKF

Ute Zillig

1. Dan IOGKF

Sensei Thomas Meißner
Sensei Thomas Meißner

Trainingsinhalte


Allgemein

Wir trainieren einen Karate-Stile, bei dem in naher Distanz Bewegungen oder Angriffe des Gegners in eigene Aktionen umgesetzt werden. Das Okinawa Goju-Ryu ist daher eine effektive Kunst zur waffenlosen Selbstverteidigung.

 

Ausgehend von den zentralen Übungen des Kaki-e (klebende Hände) und den Kata (Formen), werden direkte und kreisförmige Abwehr- und Angriffstechniken, sowie Hebel- und Wurftechniken vermittelt.

Okinawa Goju-Ryu beinhaltet außerdem Atem- und Körperübungen, die ihren Ursprung in der chinesischen Heilkunde haben. Dem heutigen Wissensstand entsprechende Gymnastik- und Konditionsübungen begleiten das Training. In einer Atmosphäre gegenseitigen Respekt steht der Spaß und das Lernen im Vordergrund.

 

Entgegen dem weit verbreiteten Irrtum eignet sich Karate und insbesondere Okinawa Goju-Ryu nicht nur für junge Menschen, sondern für alle Altersstufen, die hier eine hervorragende Möglichkeit zu einem umfassenden Fitness-Training vorfinden.


Tacfit


Tactical Fitness

Unter dem Motto “härter, nicht länger” werden im Tacfit vielseitige Übungen an den unterschiedlichsten Geräten wie Kettlebell, Clubbell, Medizinball, Gymnastikringe, Sandbag, Sprungbox und Klimmzugstange in einer 20 Minuten Einheit vereint.


Tacfit beinhaltet 26 fortlaufende Programme, 6 Trainingsprotokolle und 96 verschiedene Übungen auf 4 unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen. Auf diese Weise ist der Neueinsteiger nicht überfordert und der Profisportler nicht unterfordert.

 


Jede Tacfit Einheit enthält ein spezielles Intu-Flow Warm-Up und Prasara Cool-Down um Verletzungen zu vermeiden und die Regeneration zu beschleunigen. Durch dieses intensive Training erreicht man einen höheren Trainingseffekt mit besserer Fettverbrennung als im traditionellen Kraft- und Fitnesstraining. Zudem ist man unter Stress in der Lage, die richtigen Handlungen auszuführen, ohne dabei die Feinmotorik einzubüßen und sich danach schnell wieder zu regenerieren. Dies sind die Hauptmerkmale des Tacfits.

  

Aus diesen Gründen ist Tacfit so beliebt bei Kampfsportlern und dem Sicherheitspersonal und wird weltweit von Mitarbeitern des Militärs, verschiedenen Spezialeinheiten (zur Zeit USA, Israel und Italien), der Polizei, der Feuerwehr und von professionellen Kampfsportlern angewandt.

Quicklinks

Facebook

Kontakt